Unsere Schulsanitäter

Als erste Schule Dortmunds hat die Albrecht-Brinkmann-Grundschule im Jahr 2007 einen "Schulsanitäterdienst" ins Leben gerufen.

 

Was ist der Schulsanitäterdienst?

In den Schulpausen sind wir, die Drittklässler, Schulsanitäter. Wir helfen den anderen Kindern bei Verletzungen, kleben Pflaster, trösten oder holen Hilfe. Dabei unterstützen wir die Lehrer und Lehrerinnen, die Aufsicht führen, sehr.

Zudem haben wir vorher eine Schulsanitäter-Ausbildung absolviert, damit wir wissen, wie wir im Notfall richtig handeln können. Außerdem geben wir Acht auf die Sanitäterausstattung und kontrollieren nach jedem Einsatz unsere Rucksäcke mit den Verbandsmaterialien.

 

Wie funktioniert die Schulsanitäterausbildung?

Wir, die Kinder des 3. Schuljahres, bekommen zusätzlich zu unserem Unterricht eine Ausbildung, um den anderen Kindern bei Verletzungen helfen zu können. Die Ausbildung führt ein Experte durch und unsere Lehrer und Lehrerinnen helfen ihm dabei.

Wir müssen auch einiges auswendig lernen, probieren aber auch ganz vieles aus wie zum Beispiel Pflaster kleben oder Verbände wickeln. Wenn wir regelmäßig an der Ausbildung teilgenommen haben und eine kleine Prüfung bestanden haben, sind wir Schulsanitäter.

 

Wer kann Schulsanitäter werden?

Erst einmal solltest Du Interesse haben, Schulsanitäter zu werden. Des Weiteren werden Kinder ausgewählt, bei denen diese verantwortungsvolle Aufgabe ihr Selbstwertgefühl und ihr Verantwortungsbewusstsein stärkt.

 

Mehr Informationen zur Schulsanitäterausbildung an der Albrecht-Brinkmann-Grundschule findest Du hier:

 

 

Homepage erstellen mit Webvisitenkarte.net